Loo & Placido @ Fat Kat Disko

Loo & Placido @ Fat Kat Disko

eigentlich war ich Samstag viel zu fertig um noch weg zu gehen, da ich mir aber die MaskenMänner nicht entgehen lassen wollte, habe ich mich aufgerafft. Und das war gut so.
Ich hätte sonst definitiv was verpasst…klick
Nachdem das Pepe le Moko DJ Team in gewohnter Routine die Arena vorbereitet hatte, übernahmen die Franzosen das Zepter und dirigierten mit ziemlich großer Amplitude 😉

Was folgte, war die erwartete Reise durch 4 Dekaden Musikgeschichte.  Zerhäckselt, neu zusammen gebastelt und in einen homogenen Block gegossen. Was ich nicht wusste, war, dass der  Eintrittstempel einen Knebelvertrag mit dem Bass besiegelte.
Und dieser nahm einen in den Schwitzkasten und zwang zum Tanzen. Nach zwei Stunden „Voll Karacho“ kam man durchgewalkt, verschwitzt  aber glücklich wieder frei.
Dass das kein gemütlicher Schwof wird, hätte man bei Tage betrachtet ahnen können, als einer der zwei Dudes mit nem Rage Against the MachineT-shirt auflief.

Die typisch roten „Teufelsaugen“ tauschten sie mit einem  „Visor“ wie man ihn von Commander Geordi La Forge kennt.
Bei einem der beiden leuchtet er permanent weiß, bei dem Anderen blinkte er zuweilen im Beat..
Der Light-jay rundete die Sache ab.
Absolut bemerkenswert und ausgefuchst fand ich, dass sie nicht wie sonst gerade sehr verbreitet, dem Dubstep komplett verfallen sind, sondern diesen sparsam aber sehr gezielt einsetzten, um der gierenden Menge den Rest zu geben 🙂

Wie man diesen Abend mit Jacke ohne Hitzekoller überstehen konnte, ist mir ein Rätsel, genau so wie man mit der Maske rauchen kann.
Aber das sind halt Franzosen, aber  das hatte ich ja schon erwähnt.
Danke Fat Akt Disko!
Bitte wieder!

Und ein kräftiges:
Rave On!
oder doch lieber
Bullet in the Head!

hier der Teaser-link zum bald erscheinenden Mix.

http://www.youtube.com/watch?v=6EPysdN_xR8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.